Schnelle Lieferung
Deutschlandweit kostenloser Versand ab 35€
Hotline: 06831 70 60 606

Wie würze ich richtig?

Richtig Würzen | Adler Feinkost


Perfekt gewürzt? Die richtige Mischung machts!
Habt ihr euch schon mal gefragt, wie man richtig würzt? Dann seid ihr hier genau richtig, im folgenden Text zeigen wir euch das 1x1 des Würzens. An alle die jetzt denken, dass Grundlagen nur etwas für Anfänger sind, irren sich hier gewaltig. Ok, fangen wir aber erst mal ganz von vorne an. Grundlegend gibt es drei Dinge die wir mit Gewürzen beeinflussen wollen.

    1. Geschmack
    2. Geruch
    3. Optik

 

1. Der Geschmack
Die gezielte Beeinflussung des Geschmacks von Speisen ist der wichtigste und zugleich auch anspruchsvollste Punkt auf unserer Liste. In erster Linie sollten wir Gewürze finden, die mit unserer Speise harmonieren und nach Möglichkeit den Eigengeschmack unseres Produkts hervorheben. Die richtige Auswahl und Dosierung der einzelnen Gewürze wird uns durch eine Vielzahl an Faktoren erschwert.

Der richtige Zeitpunkt

Oftmals entfalten Gewürze erst zeitverzögert ihr volles Aroma. Wer schon mal ein Gericht verpfeffert oder versalzen hat, weiß wovon ich rede. Grundsätzlich kann man also sagen: Weniger ist mehr. Denn nachwürzen kann man immer. Verwürzte Speisen noch zu retten wird meist schwer und geht oft mit Geschmackseinbußen daher.
Je nach Gewürz ist auch der Zeitpunkt entscheidend, denn Gewürze der Kategorie Wurzeln und Samen entfalten meist erst durch einen langen Garprozess ihr volles Aroma, während grüne Kräuter sehr schnell ihr Aroma verlieren und deshalb erst gegen Ende dem Gericht zugegeben werden sollten. Hierzu haben wir euch einen Artikel bereitgestellt zum Thema „Zu welchem Zeitpunkt verwende ich welches Gewürz“.

Die richtige Zubereitungsart

Aber auch die Zubereitungsart kann sich auf Geschmack und Aroma ganz unterschiedlich auswirken. Denn die Temperatur mit welcher wir kochen, hat einen erheblichen Einfluss auf die Entfaltung von Aromen. Der Geschmack unserer Gewürze verändert sich also je nach Zubereitungsweise, egal ob wir backen, sieden, schmoren oder sogar räuchern. Meistens entwickelt dasselbe Gewürz bei unterschiedlichen Garmetoden vollkommen unterschiedliche Aromen. Wer sich in dieses Thema gerne tiefer reinlesen möchte, kann dies gerne in unserem Artikel über Zubereitungsarten tun.

Das richtige Abschmecken

Mit dem Abschmecken, verfolgen wir das Ziel mit Hilfe von Gewürzen einen harmonisch runden Geschmack an unsere Speisen zu bekommen. Da wir grundlegend fünf verschiedene Geschmacksrichtungen unterscheiden (süß, sauer, salzig, bitter und umami), kann ein und dasselbe Gericht sehr unterschiedlich schmecken. Selbstverständlich haben wir auch den Geschmacksrichtungen sowie deren Kombinationsmöglichkeiten einen eigenen Artikel gegönnt. Wer also Interesse hat sich tiefer in die Materie einzulesen kann dies gerne hier machen.
Bei einer Geschmacks- und Duftkomposition aus Gewürzen, bedienen wir uns im Prinzip der gleichen Herangehensweise wie die Parfümindustrie. Nach dem Pyramiden Prinzip legen wir für unsere Gewürzkomposition eine Kopfnote, Herznote und Basisnote fest. Die Kopfnote ist für den Geruch zuständig und wird daher immer zuerst war genommen. Danach kommt der wichtigste Teil, nun wird die Herznote entwickelt. Das Herz der Mischung ist sozusagen der erste Geschmack den wir im Mund wahrnehmen. In der Basisnote dagegen sind meist schwere, geschmacksintensive und langanhaltende Aromen vertreten die für den typischen Nachgeschmack einer Speise verantwortlich sind. Die Kunst ist es hierbei eine harmonische Abstufung zwischen Kopf- und Basisnote zu schaffen.

2. Der Geruch
Ich hatte mal das Glück direkt über einer Pizzeria zu wohnen. Wenn dort früh am Morgen die Pizzaiola ( Pizzasoße) über mehrere Stunden gekocht wurde hat sich dieser herrliche Duft im ganzen Haus verbreitet( ausgebreitet). Und von einem auf dem andern Moment hatte ich das Gefühl in Italien zu sein.
Es ist also der Geruch von Speisen mit dem wir positive Erinnerungen verbinden und Emotionen in uns wecken. Wieso ist das so? Jede Speise erzählt eine Geschichte, also musst du dir zu aller erst mal im Klaren sein, welche Geschichte du mit deiner Speise erzählen möchtest.
Welche Gewürze brauche ich denn um ein landestypisches Gericht zu kochen? Im Internet und in diversen Kochbüchern wird man heutzutage massenweise Rezepte finden an denen man sich orientieren kann. Da jeder Autor mit seiner persönlichen und einzigartigen Rezeptur glänzen möchte, kommt es natürlich auch oft vor, dass tolle Rezeptklassiker verschlimmbessert wurden. Bei Büchern empfehle ich auf sogenannte Standartwerke bzw. Klassiker zurück zugreifen. Meine persönliche Liste an Kochbuchempfehlungen findet ihr unter den Literaturempfehlungen. Bei Rezepten im Internet am besten auf positive Bewertungen und deren Anzahl achten (das Gesetz der großen Zahlen). Das ist schon mal ein erstes Indiz ob es sich um ein gutes Rezept handelt.
Jetzt kann man losziehen und alle benötigten Zutaten einkaufen. Bei einigen Gerichten kann das aber ganz schön ins Geld gehen, wenn man gleich 10 unterschiedliche Gewürze benötigt. Aber auch hier gibt es eine Lösung, indem man sich einfach eine gute Gewürzmischung kauft.
Aber woher erkenne ich eine gute Gewürzmischung? Da solltest du dich auf deine Nase verlassen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein Duft den wir als angenehm empfinden uns auch gut schmeckt ist um ein vielfaches höher. Aber einfach im Geschäft Dosen öffnen und am Gewürz riechen, das geht aus hygienischen Gründen natürlich nicht. Aber jeder gute Gewürzhändler wird dir gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gerne einige Proben zusenden. (Wir machen es jedenfalls ;-) Ihr könnt uns aber auch gerne anrufen, denn bei uns gibt es selbstverständlich auch eine persönliche Beratung am Telefon.

3. Die Optik
Zu guter Letzt ist natürlich auch die Optik des Gerichts von Bedeutung, denn das Auge isst bekanntlich mit. Am bekanntesten wird den meisten wohl das spanische Nationalgericht Paella sein. Dieses Reisgericht bekommt seine typisch gelbe Farbe von dem Gewürz Kurkuma. Der optische Spielraum mit Gewürzen hat natürlich seine Grenzen, da natürlich in erster Linie auch immer der Geschmack beeinflusst wird. Wo aber gerade bei der Optik viel gefeilt werden kann, ist die Zubereitungsmethode. Die Zugabe von grünen Kräutern zum Ende des Garprozesses, verleiht der Speise eine kräftig grüne Farbe. Durch eine Reduktion kann aber auch die Farbe eines Gerichts intensiviert werden. Zu guter Letzt kann Gewürz als Topping zur Optik, aber auch zur geschmacklichen Ergänzung von Speisen genutzt werden.
Zu guter Letzt gibt es von meiner Seite noch eine ganz große bitte!!! Kein Paprikapulver oder andere Gewürze auf den Tellerrand streuen, denn der Rand gehört dem Gast. Es ist ein ganz plausibler Grund, weshalb das Gewürz dort nichts zu suchen hat:

    • Der Rand ist vergleichbar mit einem Rahmen eines Bildes, der Focus des Gastes sollte auf die herrlich zubereitete Speise gelenkt werden, nicht auf den Rand.
    • Es schaut unordentlich aus, je nach dem könnte der Gast meinen, dass es in der Küche nicht ganz so hygienisch zugeht.
    • Die Wahrscheinlichkeit, dass die Bedienung in das Pulver greift ist recht hoch. Die Fingerabdrücke sehen für den Gast nicht appetitlich aus und außerdem hat die Bedienung jetzt die Finger versaut.

Also in diesem Sinne, denkt daran Gewürze sind als Deko viel zu schade, packt sie doch lieber in euer Essen.

Richtig Würzen | Adler Feinkost Perfekt gewürzt? Die richtige Mischung machts! Habt ihr euch schon mal gefragt, wie man richtig würzt? Dann seid ihr hier genau richtig, im folgenden Text... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wie würze ich richtig?
Richtig Würzen | Adler Feinkost


Perfekt gewürzt? Die richtige Mischung machts!
Habt ihr euch schon mal gefragt, wie man richtig würzt? Dann seid ihr hier genau richtig, im folgenden Text zeigen wir euch das 1x1 des Würzens. An alle die jetzt denken, dass Grundlagen nur etwas für Anfänger sind, irren sich hier gewaltig. Ok, fangen wir aber erst mal ganz von vorne an. Grundlegend gibt es drei Dinge die wir mit Gewürzen beeinflussen wollen.

    1. Geschmack
    2. Geruch
    3. Optik

 

1. Der Geschmack
Die gezielte Beeinflussung des Geschmacks von Speisen ist der wichtigste und zugleich auch anspruchsvollste Punkt auf unserer Liste. In erster Linie sollten wir Gewürze finden, die mit unserer Speise harmonieren und nach Möglichkeit den Eigengeschmack unseres Produkts hervorheben. Die richtige Auswahl und Dosierung der einzelnen Gewürze wird uns durch eine Vielzahl an Faktoren erschwert.

Der richtige Zeitpunkt

Oftmals entfalten Gewürze erst zeitverzögert ihr volles Aroma. Wer schon mal ein Gericht verpfeffert oder versalzen hat, weiß wovon ich rede. Grundsätzlich kann man also sagen: Weniger ist mehr. Denn nachwürzen kann man immer. Verwürzte Speisen noch zu retten wird meist schwer und geht oft mit Geschmackseinbußen daher.
Je nach Gewürz ist auch der Zeitpunkt entscheidend, denn Gewürze der Kategorie Wurzeln und Samen entfalten meist erst durch einen langen Garprozess ihr volles Aroma, während grüne Kräuter sehr schnell ihr Aroma verlieren und deshalb erst gegen Ende dem Gericht zugegeben werden sollten. Hierzu haben wir euch einen Artikel bereitgestellt zum Thema „Zu welchem Zeitpunkt verwende ich welches Gewürz“.

Die richtige Zubereitungsart

Aber auch die Zubereitungsart kann sich auf Geschmack und Aroma ganz unterschiedlich auswirken. Denn die Temperatur mit welcher wir kochen, hat einen erheblichen Einfluss auf die Entfaltung von Aromen. Der Geschmack unserer Gewürze verändert sich also je nach Zubereitungsweise, egal ob wir backen, sieden, schmoren oder sogar räuchern. Meistens entwickelt dasselbe Gewürz bei unterschiedlichen Garmetoden vollkommen unterschiedliche Aromen. Wer sich in dieses Thema gerne tiefer reinlesen möchte, kann dies gerne in unserem Artikel über Zubereitungsarten tun.

Das richtige Abschmecken

Mit dem Abschmecken, verfolgen wir das Ziel mit Hilfe von Gewürzen einen harmonisch runden Geschmack an unsere Speisen zu bekommen. Da wir grundlegend fünf verschiedene Geschmacksrichtungen unterscheiden (süß, sauer, salzig, bitter und umami), kann ein und dasselbe Gericht sehr unterschiedlich schmecken. Selbstverständlich haben wir auch den Geschmacksrichtungen sowie deren Kombinationsmöglichkeiten einen eigenen Artikel gegönnt. Wer also Interesse hat sich tiefer in die Materie einzulesen kann dies gerne hier machen.
Bei einer Geschmacks- und Duftkomposition aus Gewürzen, bedienen wir uns im Prinzip der gleichen Herangehensweise wie die Parfümindustrie. Nach dem Pyramiden Prinzip legen wir für unsere Gewürzkomposition eine Kopfnote, Herznote und Basisnote fest. Die Kopfnote ist für den Geruch zuständig und wird daher immer zuerst war genommen. Danach kommt der wichtigste Teil, nun wird die Herznote entwickelt. Das Herz der Mischung ist sozusagen der erste Geschmack den wir im Mund wahrnehmen. In der Basisnote dagegen sind meist schwere, geschmacksintensive und langanhaltende Aromen vertreten die für den typischen Nachgeschmack einer Speise verantwortlich sind. Die Kunst ist es hierbei eine harmonische Abstufung zwischen Kopf- und Basisnote zu schaffen.

2. Der Geruch
Ich hatte mal das Glück direkt über einer Pizzeria zu wohnen. Wenn dort früh am Morgen die Pizzaiola ( Pizzasoße) über mehrere Stunden gekocht wurde hat sich dieser herrliche Duft im ganzen Haus verbreitet( ausgebreitet). Und von einem auf dem andern Moment hatte ich das Gefühl in Italien zu sein.
Es ist also der Geruch von Speisen mit dem wir positive Erinnerungen verbinden und Emotionen in uns wecken. Wieso ist das so? Jede Speise erzählt eine Geschichte, also musst du dir zu aller erst mal im Klaren sein, welche Geschichte du mit deiner Speise erzählen möchtest.
Welche Gewürze brauche ich denn um ein landestypisches Gericht zu kochen? Im Internet und in diversen Kochbüchern wird man heutzutage massenweise Rezepte finden an denen man sich orientieren kann. Da jeder Autor mit seiner persönlichen und einzigartigen Rezeptur glänzen möchte, kommt es natürlich auch oft vor, dass tolle Rezeptklassiker verschlimmbessert wurden. Bei Büchern empfehle ich auf sogenannte Standartwerke bzw. Klassiker zurück zugreifen. Meine persönliche Liste an Kochbuchempfehlungen findet ihr unter den Literaturempfehlungen. Bei Rezepten im Internet am besten auf positive Bewertungen und deren Anzahl achten (das Gesetz der großen Zahlen). Das ist schon mal ein erstes Indiz ob es sich um ein gutes Rezept handelt.
Jetzt kann man losziehen und alle benötigten Zutaten einkaufen. Bei einigen Gerichten kann das aber ganz schön ins Geld gehen, wenn man gleich 10 unterschiedliche Gewürze benötigt. Aber auch hier gibt es eine Lösung, indem man sich einfach eine gute Gewürzmischung kauft.
Aber woher erkenne ich eine gute Gewürzmischung? Da solltest du dich auf deine Nase verlassen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein Duft den wir als angenehm empfinden uns auch gut schmeckt ist um ein vielfaches höher. Aber einfach im Geschäft Dosen öffnen und am Gewürz riechen, das geht aus hygienischen Gründen natürlich nicht. Aber jeder gute Gewürzhändler wird dir gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gerne einige Proben zusenden. (Wir machen es jedenfalls ;-) Ihr könnt uns aber auch gerne anrufen, denn bei uns gibt es selbstverständlich auch eine persönliche Beratung am Telefon.

3. Die Optik
Zu guter Letzt ist natürlich auch die Optik des Gerichts von Bedeutung, denn das Auge isst bekanntlich mit. Am bekanntesten wird den meisten wohl das spanische Nationalgericht Paella sein. Dieses Reisgericht bekommt seine typisch gelbe Farbe von dem Gewürz Kurkuma. Der optische Spielraum mit Gewürzen hat natürlich seine Grenzen, da natürlich in erster Linie auch immer der Geschmack beeinflusst wird. Wo aber gerade bei der Optik viel gefeilt werden kann, ist die Zubereitungsmethode. Die Zugabe von grünen Kräutern zum Ende des Garprozesses, verleiht der Speise eine kräftig grüne Farbe. Durch eine Reduktion kann aber auch die Farbe eines Gerichts intensiviert werden. Zu guter Letzt kann Gewürz als Topping zur Optik, aber auch zur geschmacklichen Ergänzung von Speisen genutzt werden.
Zu guter Letzt gibt es von meiner Seite noch eine ganz große bitte!!! Kein Paprikapulver oder andere Gewürze auf den Tellerrand streuen, denn der Rand gehört dem Gast. Es ist ein ganz plausibler Grund, weshalb das Gewürz dort nichts zu suchen hat:

    • Der Rand ist vergleichbar mit einem Rahmen eines Bildes, der Focus des Gastes sollte auf die herrlich zubereitete Speise gelenkt werden, nicht auf den Rand.
    • Es schaut unordentlich aus, je nach dem könnte der Gast meinen, dass es in der Küche nicht ganz so hygienisch zugeht.
    • Die Wahrscheinlichkeit, dass die Bedienung in das Pulver greift ist recht hoch. Die Fingerabdrücke sehen für den Gast nicht appetitlich aus und außerdem hat die Bedienung jetzt die Finger versaut.

Also in diesem Sinne, denkt daran Gewürze sind als Deko viel zu schade, packt sie doch lieber in euer Essen.

1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rosmarin
Rosmarin
Inhalt 50 Gramm (7,00 € * / 100 Gramm)
3,50 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Tandoori Masala Gewürz
Tandoori Masala Gewürz
Inhalt 90 Gramm (6,61 € * / 100 Gramm)
5,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Cafe de Paris Mischung - grob -
Cafe de Paris Mischung - grob -
Inhalt 40 Gramm (12,38 € * / 100 Gramm)
4,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Döner Kebab Gewürzmischung
Döner Kebab Gewürzmischung
Inhalt 80 Gramm (6,75 € * / 100 Gramm)
5,40 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Cajun Gewürzmischung
Cajun Gewürzmischung
Inhalt 75 Gramm (7,32 € * / 100 Gramm)
5,49 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Barbecue Grill Mix
Barbecue Grill Mix
Inhalt 60 Gramm (9,92 € * / 100 Gramm)
5,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

American Rub
American Rub
Inhalt 135 Gramm (4,00 € * / 100 Gramm)
5,40 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Diavolo Rub
Diavolo Rub
Inhalt 55 Gramm (10,82 € * / 100 Gramm)
5,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Garam Masala Gewürzmischung
Garam Masala Gewürzmischung
Inhalt 80 Gramm (7,44 € * / 100 Gramm)
5,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Hackfleisch Gewürz
Hackfleisch Gewürz
Inhalt 90 Gramm (5,50 € * / 100 Gramm)
4,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Cayenne Pfeffer
Cayenne Pfeffer
Inhalt 65 Gramm (6,08 € * / 100 Gramm)
3,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

Paprika delikatess 120A
Paprika delikatess 120A
Inhalt 75 Gramm (5,60 € * / 100 Gramm)
4,20 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Tage*

1 von 4
Zuletzt angesehen